Heimo Luxbacher u. Martin Suschnig inszenieren Jahrhundertereignis | Zeugnisverleihung ohne Schüler

Heimo Luxbacher

Die pädagogische Hochschule St. Gallen (CH) und LH Dr. Kaiser gratulierten den Lehrlingen. Dir. Norbert Aichholzer übergab aufgrund der Corona Krise diesmal die Zeugnisse online. Mit der Kunstinstallation „Freitag der 13.“ sorgte Heimo Luxbacher für Aufsehen und der Europameister Martin Suschnig rundete die Zeremonie ab.

 28.04.2020
LH Kaiser bei Onlinezeremonie: Sind stolz auf Kärntens Schülerinnen, Schüler, Pädagoginnen und Pädagogen – Tolles Zeugnis für Kärntner Berufsschulwesen

Klagenfurt (LPD). Wie man der Corona-Krise mit Innovation und Optimismus begegnen kann, hat heute, Dienstag, die Fachberufsschule Wolfsberg gezeigt. Fast 200 Berufsschülerinnen und -schüler erhielten ihre Jahreszeugnisse symbolisch in einer Onlinezeremonie. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser loggte sich dazu ebenfalls ein. Über Computer, Tablets und Handys konnten auch Familien, die Lehrbetriebe und Freunde zuschauen, sogar aus der Pädagogischen Hochschule St. Gallen in der Schweiz, kamen von Martin Hofmann die Grußworte. Die Zeugnisse gehen jetzt per Post an die Jugendlichen. Sechs von ihnen können besonders stolz sein, sie wurden vor den Vorhang geholt, weil sie alles Einser haben.

Kaiser betonte, dass in Kärnten die Pädagoginnen und Pädagogen aller Schultypen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die aktuell schwierige Situation positiv bewältigen. „Wir sind stolz auf euch“, sagte er und dankte allen. „Der Betrieb über eine Lernplattform stellt auch unserem Kärntner Berufsschulwesen ein tolles Zeugnis aus“, so Kaiser weiter. Das duale Ausbildungssystem in unserem Land sei ohnehin europaweit Vorbild. Die Berufsschule Wolfsberg setze darüber hinaus als Botschafterschule und mit ihren internationalen Kontakten Impulse. „Dass in der Corona-Krise niemand zurückgelassen wurde, zeigt zudem den großen Zusammenhalt und die Gemeinsamkeit im Berufsschulwesen“, so der Bildungsreferent, der auch das Engagement der Lehrbetriebe besonders hervorhob. „Blicken wir gemeinsam nach vorne, dann schaffen wir es, die Krise zu bewältigen. Bleibt gesund“, rief er alle auf.

Berufsschuldirektor Norbert Aichholzer moderierte die Online-Zeugnisverleihung von der Berufsschule aus. Unter den Gratulanten war auch Schulqualitätsmanager Herbert Torta von der Bildungsdirektion Kärnten. Er sagte, dass sich alle Kärntner Berufsschulen gut und schnell in die digitale Welt eingeklinkt haben.

Die Jahreszeugnisse in der Fachberufsschule Wolfsberg gingen an Metall-Lehrlinge aus ca. 100 Lehrbetrieben aus ganz Kärnten sowie an KFZ-Lehrlinge aus den Bezirken Wolfsberg und Völkermarkt. Die sechs Einser-Lehrlinge sind Sarah Haberfellner, Maschinenbautechnikerin bei der Schwing GmbH in St. Stefan, Sebastian Pußnig, Metallbau- und Blechtechniker bei der Metallbau Schmidl GmbH in Obervellach, Maximilian Reiffinger, Metallbau- und Blechtechniker bei der ING. A. SAURITSCHNIG GmbH in St. Veit, Sonja Deutschmann, Stahlbautechnikerin bei Alexander Vincini in Eitweg, Marco Nießl, Zerspanungstechniker bei der Geislinger GmbH in Bad St. Leonhard sowie Manuel Krenn, Kraftfahrzeugtechniker bei der Vasold GmbH in St. Andrä.

Online präsentiert wurde auch das Projekt „Kunst in der Lehre“ mit Künstler Heimo Luxbacher. Über den Onlineunterricht und die Erfahrungen der vergangenen Wochen wurde aus Lehrlings-, Lehrkräfte- und Unternehmersicht berichtet.